Befundauskunft: 03834 8193-0

Stuhlproben

Liebe Patientinnen und Patienten,

in unserer Patientenanleitung haben wir alle relevanten Informationen zur Stuhlprobengewinnung für Sie zusammengefasst.

Ihr Arzt hat Sie aufgefordert, für Laboruntersuchungen eine Stuhlprobe zu gewinnen.

Um eine schnelle und sichere Untersuchung zu unterstützen, beachten Sie bitte nachfolgende Hinweise in der Patientenanleitung.

Bei Verdacht auf eine Infektion mit Parasiten ist es aufgrund schwankender Parasitenausscheidung empfohlen, zwei bis drei getrennte Stuhlproben zur Untersuchung einzusenden.

Der Abstand zwischen den Proben sollte ein bis drei Tage betragen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

1. Allgemeine Hinweise




  • Da Spülwasser die Untersuchung behindern kann, beseitigen Sie es vor dem Absetzen des Stuhls.
  • In der Apotheke sind für die Probenahme im Tiefspül-WC sogenannte Stuhlfänger erhältlich, die über den Rand der WC-Brille gespannt werden.
    Alternativ eignen sich auch mehrere Lagen Toilettenpapier, die einfach auf den Wasserspiegel aufgelegt werden.

2. Gewinnung der Stuhlprobe



  • Stuhlprobe absetzen.
  • Mit dem Stuhl-Löffelchen von drei bis fünf verschiedenen Stellen der Kotprobe Material entnehmen. Dabei sind schleim- und bluthaltige Stellen besonders geeignet.
  • Befüllen Sie das Röhrchen möglichst bis zu zwei Drittel.

3. Lagerung und Transport



  • Röhrchen mit Namen und Datum versehen und bis zur Aufarbeitung im Labor die Probe bitte kühl lagern.

Hier gibt es die Patientenanleitung zur Gewinnung einer Stuhlprobe als pdf-Dokument zu lesen.


IMD Ajax Loader