Ihr Onlinebefund

LabInfo - Drogenscreening im Serum

LabInfo - Drogenscreening im Serum

Umstellung der Methode


Das Drogenscreening im Serum erfolgt für Sie in unserem Partnerlabor „IHP Institut
für Hämostaseologie und Pharmakologie MVZ GmbH Berlin“.


Dort wurde das Drogenscreening im Serum mittels Enzym-Immuno-Assay eingestellt.


Als Alternative wird die qualitative Drogenbestimmung im Serum mittels LC-MS/MS
angeboten. Die Screening-Gruppen sind wie gewohnt: Amphetamine/Designer-
Drogen, Barbiturate, Benzodiazepine, Cannabis (THC-Carbonsäure), Kokain, Opiate.
Eine zusätzliche Bestätigungsanalyse entfällt, auch werden keine quantitativen
Ergebnisse mehr ausgegeben.


Wenn Sie den quantitativen Nachweis von THC-Carbonsäure (11-Nor-9-Carboxy-
Tetrahydrocannabinol), THC-OH (11-Hydroxy-Tetrahydrocannabinol), THC
(Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol) wünschen, bitten wir Sie darum, dies
bei der Anforderung entweder auf dem Freifeld des Labor-Anforderungsscheines
oder im OrderEntry-System „LabGate“ im Feld „weitere Anforderung im Serum“
als
Freitext zu vermerken.


Das Drogenscreening im Urin erfolgt unverändert.


Vielen Dank.

Ihr Laborteam Greifswald


LI28C098 02-2024 Drogenscreening im Serum - Veröffentlichung 01.03.2024




IMD Ajax Loader