Online-Terminvergabe Corona PCR-Abstrich Befundauskunft: 03834 8193-0 Montag bis Freitag 8:00 – 18:00 Uhr | Samstag 10:00 – 12:00 Uhr
Ihr Onlinebefund

IMD Labor Greifswald stellt MTLA-Berufsbild und Azubi-Stipendium vor

IMD Labor Greifswald stellt MTLA-Berufsbild und Azubi-Stipendium vor

Das IMD-Ausbildungsteam gab auf der Jobmesse „Jobbex“ in Greifswald Einblicke in das interessante Arbeitsspektrum eines Labors.

Premiere für unser IMD Labor Greifswald: Erstmals war unser Institut auf der Greifswalder Jobmesse „Jobbex“ mit einem Messestand vertreten. „Wir haben sehr gute Gespräche geführt – viele waren am Berufsbild des Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistenten (MTLA) interessiert“, zog Jana Kasch ein zufriedenes Premieren-Fazit. Rund 1000 Gäste informierten sich im BerufsBildungsWerk Greifswald über die Arbeits- und Ausbildungsangebote der regionalen Unternehmen.


Die Leiterin unseres IMD-Ausbildungsteams und ihre Kolleginnen und Kollegen gaben den Besuchern der „Jobbex“ einen Einblick in die spannende Labor-Welt. Getreu dem Credo: Sehen, was anderen verborgen bleibt.


Einen Schwerpunkt des IMD-Messeauftritts bildeten die neuen Azubi-Stipendien, die unser Institut für das Ausbildungsjahr 2020 für die Standorte Bergen auf Rügen, Pasewalk und Karlsburg vergibt.


500 Euro monatlich zahlt das IMD Greifswald zusätzlich zur MTLA-Ausbildungsvergütung. Nach Abschluss der Ausbildung erhält der Azubi zudem einen unbefristeten Arbeitsvertrag für den jeweiligen Laborstandort, an dem er seine Ausbildung absolviert hat - es handelt sich hierbei um eine Festanstellung.


„Die Ausbildungsvergütung der MTLA-Schüler hat sich zuletzt geändert. Es gibt nun erstmals einen Ausbildungslohn“, erklärte Jana Kasch. „Mit unserem IMD-Stipendium wollen wir die Attraktivität der MTLA-Ausbildung zusätzlich erhöhen.“


Gleich bleibt der Ort der theoretischen Ausbildung – diese findet in Greifswald an der Beruflichen Schule an der Universitätsmedizin Greifswald statt. „Auf der Jobmesse  ‚Jobbex‘ war die Berufliche Schule an der Universitätsmedizin Greifswald ebenfalls vertreten – wir konnten die Interessierten somit gegenseitig beraten und Fragen beantworten“, berichtete Jana Kasch. „Leider waren unsere Stände räumlich etwas getrennt. Ich hoffe, dass wir mit unseren Messeständen bei der kommenden Jobbex näher zusammenrücken können, so können wir zusammen die Besucher noch einfacher informieren.“

IMD Ajax Loader