Befundauskunft: 03834 8193-0

Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19 - Coronavirus Disease 2019) - Informationen für Unternehmen, Verbände und medizinisches Personal


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen
  1. Einführung
  2. PCR-Test – Bin ich derzeit mit SARS-CoV-2 infiziert?
  3. IMD-Selbstabnahme-Kit
  4. Antikörper-Test – Habe ich bereits eine COVID-19-Erkrankung durchlebt?
  5. Zusammenfassung
  6. Über das IMD Labor Greifswald




1. Einführung


Das neuartige Virus SARS-CoV-2 hält die Welt fest im Griff – egal, ob auf der privaten oder der beruflichen Ebene. Zwei Fragen stehen dabei im Mittelpunkt: Bin ich derzeit mit SARS-CoV-2 infiziert? Oder habe ich bereits eine COVID-19-Erkrankung durchlebt und Antikörper gegen das Virus gebildet? Beide Fragestellungen können wir im Institut für Medizinische Diagnostik (IMD Labor Greifswald) mit labormedizinischen Tests für Sie beantworten.

Wir begleiten und unterstützen Sie auf dem gesamten Weg mit: 

  • Zusendung von fertig konfigurierten Entnahmekits
  • geprüften Präanalytik- und Logistikkonzepten
  • modernen und sicheren Webportalen zur Dateneingabe und Befundübermittlung (Realisierung in den kommenden Wochen)
  • unserer laborärztlichen Kompetenz

Wir unterstützen Sie sehr gern, Ihre Kolleginnen und Kollegen zu schützen, Risiken zu minimieren – und so Ihre Arbeitsprozesse zu stabilisieren. Bis zur Verfügbarkeit effektiver Therapie-Optionen oder Impfstrategien und der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln ist das Testen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wichtigste Baustein eines Corona-Sicherheitskonzepts. Je nach Situation und Bedarf erstellen wir für Sie individuelle Konzepte, um die bestmögliche Aussagekraft zu erhalten. Ganz klar: Labortests aus einem akkreditierten Fachlabor in Verbindung mit kompetenter Beratung durch Fachärzte für Infektiologie stellen die Basis eines erfolgreichen Infektions- bzw. Präventionsmanagements gegen das neuartige Coronavirus dar.

Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg. Das umfasst: die Zusendung von fertig konfigurierten Proben-Entnahme-Kits, geprüfter Präanalytik- und Logistikkonzeption sowie unsere laborärztlichen Kompetenzen, wenn es um die Diskussion Ihrer Befunde geht. Alle Laboruntersuchungen finden in unserem akkreditierten Labor statt und werden fachärztlich validiert - Sicherheit hat für uns die höchste Priorität.

Die Grafik zeigt die unterschiedlichen Zeitpunkte für den sinnvollen Einsatz von PCR- und Antikörper-Tests.





2. PCR-Test – Bin ich derzeit mit SARS-CoV-2 infiziert?


Vorgehen PCR-Test – Virusnachweis


Unser Institut für Medizinische Diagnostik (IMD) hat ein innovatives Proben-Selbstabnahme-Kit für Coronavirus-PCR-Tests (z. B. für Pflegeeinrichtungen, Telearztpraxen, Firmen, Vereine und Verbände) entwickelt. Sie können somit unkompliziert Ihre Mitarbeiter oder Mitglieder testen – und das an jedem Ort. 

Mit dieser Technik (Polymerase-Ketten-Reaktion) erfolgt der direkte Nachweis des Erregers – und damit der Nachweis einer akuten Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Diese Technik ermöglicht es, Personen bereits nach wenigen Tagen ihrer Infektion zu identifizieren – häufig bereits vor dem Einsetzen der typischen Krankheitssymptome. Mögliche Infektionsketten können somit frühzeitig unterbrochen werden. Die erforderliche Probe wird mit einem Abstrichtupfer aus dem hinteren Bereich des Rachens entnommen – dies kann der zu untersuchende Mitarbeiter selbst vornehmen.
 Ein wirkungsvolles Screening der Mitarbeiter kann die aktiven und passiven Schutzmaßnahmen insbesondere in den Bereichen ergänzen, in denen ein erhöhtes Infektionsrisiko innerhalb und außerhalb des Arbeitsumfelds (Kundenkontakte, Pflegeberufe, medizinische Berufe) besteht.





3. IMD-Selbstabnahme-Kit


Mit dem IMD Selbstabnahme-Kit können Personen eigenständig eine Corona-Rachenabstrichprobe abnehmen und anschließend in das IMD Labor Greifswald zur Diagnostik versenden. Unser IMD Labor Greifswald schickt das Selbstabnahme-Kit in der gewünschten Menge an den jeweiligen Auftraggeber.

Der Versand des Rachenabstrichtupfers erfolgt in den von uns mitgelieferten Transportboxen über einen Paketdienst bzw. nach Absprache auch über den laboreigenen Kurierdienst. Im IMD Labor Greifswald werden die Rachenabstriche mittels eines CE-zertifizierten RT-PCR-Tests analysiert. Die Befundübermittlung erfolgt innerhalb von 24 Stunden nach Probeneingang – Fachärzte stehen Ihnen zur Konsultation zur Verfügung.

Inhalt des Selbstabnahme-Kits 


  • Abstrichtupfer
  • Umverpackung (verschraubbare Proben-Transportröhre)
  • Siegel-Aufkleber zum Verschließen der Transportbox
  • Patientenanleitung zur Probenentnahme
  • Einsendeschein für die Laboruntersuchung


Das IMD-Selbstabnahme-Kit - mit der passenden Versandbox für die Rücksendung ins Labor.


Mit dem Abstrichtupfer können problemlos die nötigen Rachenabstriche durch den Patienten selbst entnommen werden.

Wie ein Rachenabstrich mit Hilfe des IMD-Selbstabnahme-Kits entnommen wird, zeigen wir in unserem Video.


Hier finden Sie unsere schriftliche Patientenanleitung für einen Rachenabstrich - diese liegt jedem IMD-Selbstabnahme-Kit bei.







4. Antikörper-Test – Habe ich bereits eine COVID-19-Erkrankung durchlebt?


Der Nachweis der Antikörper im Blut weist eine Reaktion des Immunsystems auf einen bereits erfolgten Viruskontakt nach. Heißt konkret: Sind spezifische Antikörper gegen SARS-CoV-2 vorhanden, ist der untersuchte Mitarbeiter bereits gegen das neuartige Coronavirus gewappnet.

Wir fokussieren uns bei unseren Antikörper-Tests auf den Nachweis der Antikörper desTyps IgG. Mit diesen können insbesondere überstandene (durchgemachte) Infektionen nachgewiesen werden. Wichtig zu wissen: Die in diesem Test nachgewiesenen Antikörper treten durchschnittlich frühestens zehn bis 14 Tage nach der Infektion auf. Es gibt zudem Fälle, bei denen die Antikörper erst fünf bis sechs Wochen nach der Infektion nachweisbar sind.

Für den Antikörper-Test wird eine Blutentnahme benötigt.





5. Zusammenfassung


Wir beraten Sie gern, welche Corona-Tests für Ihre Situation am sinnvollsten erscheinen. Ein Beispiel: Um ein Pflegeteam zu schützen, wäre es sinnvoll:

  1. PCR-Untersuchung SARS-CoV-2-RNA aus einem Rachenabstrich und taggleiche Serumabnahme zur Bestimmung von Antikörpern gegen SARS-CoV-2-RNA. Somit können wir analysieren, welche Mitarbeiter an einer akuten Corona-Infektion leiden und welche Mitarbeiter eine Covid-19-Erkrankung bereits überstanden haben.
  2. Wöchentliche Wiederholung der PCR-Untersuchung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei denen die Antikörper-Bestimmung nicht auf eine bereits überstandene COVID-19-Infektion schließen lässt. Hinweis: Als Abnahmetag empfiehlt sich der Mittwoch oder Donnerstag, dann liegt das Ergebnis Freitag vor, so dass die Personalplanung für Montag ggf. angepasst werden kann.
  3. Vorgaben zu Infektionsschutzmaßnahmen sind konsequent einzuhalten. Sobald Personal Kontakt zu einem bestätigten Verdachtsfall auf Covid-19 hat oder typische Corona-Symptome (Geruchs- Geschmacksstörungen, Fieber, Husten, Halsschmerzen) aufweist, ist eine sofortige erneute Testung mittels PCR-Analyse aus einem Rachenabstrich durchzuführen.

Ganz klar: Mit regelmäßigen Tests können Sie die Risiken des neuartige SARS-CoV-2 für Ihre Organisation minimieren. Alle Laboruntersuchungen finden in unserem akkreditierten Labor statt und werden fachärztlich validiert - Sicherheit hat für uns die höchste Priorität.

Hinweise zur Diagnostik 

  • Der Goldstandard für den Nachweis einer frischen SARS-CoV-2-Infektion ist der Direktnachweis der Virus-RNA mittels RT-PCR aus Nasopharynx- und/ oder Rachenabstrichen.
  • Wir nutzen einen Multiplex Real-time PCR Assay, der zeitgleich 3 Zielgene des SARS-CoV-2 in einem Ansatz detektiert, einen Bereich im E-Gen, welcher unter den Sarbecoviren konserviert ist sowie das RdRP- und N-Gen, die für SARS-CoV-2 spezifisch sind. Die Nachweisgrenze der PCR beträgt 100 RNA-Kopien / Reaktion.
  • Die Tests sind CE-IVD zertifiziert.
  • Der Abstrichtupfer gewährleistet eine stabile Probenqualität. Trotzdem sollten alle Proben das Labor schnellstmöglich (möglichst innerhalb von 24 h) nach Entnahme erreichen.
  • Der Nachweis von spezifischen IgG-Antikörpern gegen SARS-CoV-2 erfolgt aus Blut (Serumproben) und ist beweisend für einen erfolgten Kontakt mit dem Erreger und die damit verbundene Auseinandersetzung des individuellen Immunsystems - durchschnittlich ab dem zehnten Tag nach erfolgter Infektion





6. Über das IMD Labor Greifswald


Seit über 25 Jahren ist unser IMD Labor Greifswald der  zuverlässige Partner für niedergelassene Haus- und Fachärzte,  Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, arbeitsmedizinische Dienste und andere medizinische Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern.


Neben den labormedizinischen und mikrobiologischen Analysen setzt  unser IMD Labor Greifswald vor allem auf Service und Beratung. Durch  unsere Ärzte und Wissenschaftler in den Fachbereichen Klinische Chemie, Hämatologie, Transfusionsmedizin, Mikrobiologie sowie Hygiene verfügt unser Labor über einen ausgezeichneten Wissens- und  Erfahrungsschatz – ein Beispiel dafür ist das Programm „Antibiotic  Stewardship“, bei dem unsere Ärzte die Antibiotika-Beratung in  Krankenhäusern übernehmen.


Einen weiteren großen Schwerpunkt im Leistungsangebot unseres IMD  Labor Greifswald bilden die Krankenhaus-Labore. Das IMD Labor Greifswald  betreibt Labore im Sana-Krankenhaus in Bergen auf Rügenin den Ameos-Kliniken in Anklam und Ueckermündein der Asklepios-Klinik in Pasewalk sowie im Klinikum Karlsburg und eine Zweigstelle in Wolgast.


Unser IMD Labor Greifswald gilt als eines der innovativsten  Unternehmen Vorpommerns, das seine Verbundenheit zur Region immer wieder  verdeutlicht. So unterstützt es die ehrenamtlichen Tätigkeiten der  Mitarbeiter, validiert sein Umwelt- und Qualitätsmanagement und legt den  Fokus in der Unternehmensentwicklung auf Kunden- und  Mitarbeiterzufriedenheit. All dies trug dazu bei, dass unser IMD Labor  Greifswald für den Preis „Unternehmen des Jahres in  Mecklenburg-Vorpommern“ nominiert wurde.


Derzeit beschäftigt das IMD Labor rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Ärztlicher Leiter Kristian Meinck,  Facharzt für Laboratoriumsmedizin: „Unser Institut ist heute eines der  führenden medizinischen Labore Norddeutschlands. Aber unsere Reise ist  noch lang nicht zu Ende. Was hat uns so erfolgreich gemacht? Die Frage  lässt sich einfach beantworten: Es ist die Mannschaftsleistung, geprägt  von dem Wunsch nach ständiger Weiterentwicklung jedes Einzelnen und  damit des ganzen Unternehmens – immer im Dienst und zum Wohl unserer  Patienten.“

Ihr Team des IMD Labor Greifswald

Sehr gern beraten wir Sie telefonisch, bei uns im Labor oder bei Ihnen vor Ort. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: 

Telefon 03834 8193-0


E-Mail: kontakt@imd-greifswald.de

 
Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot. Für Preisnachfragen bitten wir Sie, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen.
 

IMD Ajax Loader