Für Einsender > Präanalytik > Mikrobiologie

Untersuchungsmaterial Punktate für mikrobiologische Untersuchungen

Pleura-, Perikard-, Douglas-, Aszitis- und andere Punktate

Entnahme-/ Transportsysteme:
  • sterile Röhrchen
  • Röhrchen mit Transportmedium
  • ggf. Blutkulturpaar
Untersuchungsauftrag
  • allgemeiner Untersuchungsauftrag: "Erreger und Resistenz"
  • spezieller Untersuchungsauftrag: Mykobakterien (bei Pleuraergüssen!), Chlamydia trachomatis (besonders bei gynäkologischen Prozessen) u. a.
Sonstiges
  • die serösen Körperhöhlen sind physiologischerweise steril. Jeder nachgewiesene Keim ist unabhängig von der Keimzahl als Erreger anzusehen. Vorraussetzung: kontaminationsfreie Punktion
  • bei chronischen Eiterprozessen und negativen "Erreger und Resistenz"-Befunden an Tuberkulose und andere Mykobakterien denken.
  • Unbedingt Entnahmelokalisation angeben!
Durchführung
  • Punktion unter streng aseptischen Kautelen! Gründliche Desinfektion des Punktionsgebietes!
  • Entnahme von 10 ml oder mehr in ein steriles Röhrchen oder in ein Röhrchen mit Transportmedium (vorher Gummimembran desinfizieren!) geben.
  • Aspirierte Eiterproben können auch in einer mit einem Stopfen verschlossenen Spritze belassen werden (nicht die Kanüle stecken lassen!!).
  • Geringe Exsudatmengen können gegebenenfalls auch mit einem Abstrichtupfer aufgenommen und im Transportmedium eingesandt werden.
  • ggf. auch ein Blutkulturpaar mit einem Teil des Punktates beimpfen (aber immer auch einen Teil des Punktates nativ im sterilen Röhrchen einsenden)
Zwischenlagerung
  • Liquor cerebrospinalis > Raumtemperatur (20 - 25 °C); Gelenk-, Pleura- und andere Punktate > im Kühlschrank (2 – 8 °C) > schnellstmöglicher Transport der Proben ins Labor

Suche

Kontakt
Institut für
Medizinische Diagnostik
Greifswald
Vitus-Bering-Straße 27a
17493 Greifswald
T: 03834 8193-0
F: 03834 8193-39
email
> Anfahrt
> Impressum