Für Einsender > Funktionstests > Wachstumshormon (STH)-Suppressionstest

Wachstumshormon (STH)-Suppressionstest

Synonym

GH-Suppressionstest

Indikation

Diagnose und Überwachung der Therapie einer Akromegalie

Testprinzip

Durch eine Glukosebelastung kommt es normalerweise zu einer Hemmung der STH(GH)-Ausschüttung. Bei einer Akromegalie ist diese Regulation aufgehoben.

Messparameter

Glukose
Wachstumshormon (STH)

Material

NaF-Blut pro Blutentnahme und
1 weiße Serum-Monovette pro Blutentnahme

Patientenvorbereitung

Mindestens 3-tägige kohlenhydratreiche Ernährung (> 150 g/Tag).
10 – 12 Stunden Nahrungskarenz vor dem Test.
Patient in sitzender oder liegender Position.
Rauchen vor und während des Tests ist nicht erlaubt.

Durchführung

  1. Blutentnahme vor Glukose-Aufnahme
  2. orale Gabe von 75 g Glukose (75 g wasserfreie Glukose gelöst in 250 - 300 ml Wasser) innerhalb von 5 Minuten
  3. Erneute Blutentnahmen nach:
    • 30 Minuten
    • 60 Minuten
    • 120 Minuten

Bewertung

PhysiologischSuppression der Wachstumshormonproduktion <1 µg/l (in mindestens einer Probe nach Glukoseaufnahme).
Patienten mit hypophysärem, Wachstumshormon produzierenden TumorBei Akromegalie – Patienten leichter Abfall (nicht <2 µg/l), in 20 % der Fälle paradoxer Wachstumshormonanstieg.

Suche

Kontakt
Institut für
Medizinische Diagnostik
Greifswald
Vitus-Bering-Straße 27a
17493 Greifswald
T: 03834 8193-0
F: 03834 8193-39
email
> Anfahrt
> Impressum