Für Einsender > Funktionstests > Laktose-Toleranz

Laktose-Toleranztest

Synonym

Laktose-Belastungstest

Indikation

Primärer und sekundärer Laktosemangel
Laktosemalabsorption anderer Genese

Testprinzip

Das Disaccharid Laktose wird im Dünndarm in die beiden Monosaccharide Glukose und Galaktose gespalten. Durch Resorption der beiden Monosaccharide kommt es zu einem Anstieg des Glukosespiegels. Bei Enzymmangel oder fehlender Aktivität findet keine Spaltung statt.

Messparameter

Glukose

Material

1 gelbe „Glukose-Monovette mit venösem Blut

Patientenvorbereitung

Patient muss nüchtern sein (mind. 8 Stunden Nahrungskarenz)

Durchführung

  1. Nüchternblutentnahme
  2. Gabe von 50 g Laktose in ca. 400 ml Wasser gelöst per os (Säuglinge 4 g Laktose / kg KG; Kinder ab 2 Jahren 2 g/kg KG als 25 % -ige Lösung) (innerhalb von 5 Minuten trinken!)
  3. Blutentnahmen:
    • 30 Minuten
    • 60 Minuten
    • 90 Minuten
    • 120 Minuten

Bewertung

Laktoseintoleranz: Glukoseanstieg von weniger als 1,1 mmol/l im Vergleich mit dem Ausgangswert
Typischerweise werden bei Patienten mit Laktoseintoleranz im Testverlauf Durchfälle ausgelöst. (Den Patienten unbedingt danach fragen!)
Störfaktoren:

  • Störungen der Magenpassage, -entleerung
  • Bakterielle Fehlbesiedlung
  • Antibiotika-Therapie 

Suche

Kontakt
Institut für
Medizinische Diagnostik
Greifswald
Vitus-Bering-Straße 27a
17493 Greifswald
T: 03834 8193-0
F: 03834 8193-39
email
> Anfahrt
> Impressum