Für Einsender > Funktionstests > ACTH-Stimulation

ACTH-Stimulationstest

Synonym

Synacthen®-Test
ACTH-Kurztest

Indikation

V. a. NNR-Insuffizienz
V. a. Adrenogenitales Syndrom (AGS und late onset AGS, 21-Hydroxylase-Mangel)

Testprinzip

Stimulation der Steroide in der Nebenniere

Messparameter

NNR-Insuffizienz Cortisol
AGS/Hirsutismus/Virilismus17-alpha-OH-Progesteron, Cortisol, DHEAS, Testosteron, Androstendion

Material

1 weiße Serum-Monovette pro Blutentnahme

Patientenvorbereitung

Patient nüchtern und stressfrei (ev. venösen Zugang legen)
Test bei Frauen im gebährfähigen Alter nur in der Follikelphase durchführen
KI: laufende Therapie mit ACTH (Gefahr eines anaphylaktischen Schocks)

Durchführung

  1. Blutentnahme morgens (zwischen 8:00-10:00 Uhr)
  2. intravenöse Gabe von 25 IE (= 0,25 mg) synthetischem ACTH 1- 24 (Synacthe®)
    (mögliche NW: heißer Kopf, Schwindel, sehr selten Übelkeit)
    anschließend mit physiologischer Kochsalzlösung die Vene spülen
  3. erneute Blutentnahme nach
    • 30 Minuten
    • 60 Minuten
    • 90 Minuten

Bewertung

PhysiologischCortisolanstieg nach 60 Minuten um mehr als 100 ng/ml, 17-alpha-OH-Progesteron-Anstieg < 2,5 ng/ml, DHEAS, Androstendion, Testosteron im Referenzbereich
NNR-Insuffizienzkein oder nur abgeschwächter Anstieg des Cortisols
AGS, late onset AGSüberschießender Anstieg (> 2,5 ng/ml) der 17-alpha-OH-Progesteron-Konzentration; erniedrigter Anstieg des Cortisol

Suche

Kontakt
Institut für
Medizinische Diagnostik
Greifswald
Vitus-Bering-Straße 27a
17493 Greifswald
T: 03834 8193-0
F: 03834 8193-39
email
> Anfahrt
> Impressum